Eine schöne Tradition beeindruckend fortgesetzt

Am letzten Donnerstag fand auf Initiative der Zeitschrift „Die Zeit“, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn Stiftung ein bundesweiter Vorlesetag statt. Die Initiatoren möchten mit dem Aktionstag ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am (Vor-) Lesen wecken. Dadurch sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden.Das Gymnasium Berchtesgaden ist mit Organisatorin Sabine Krinke seit Beginn an dabei.

Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen am Gymnasium Berchtesgaden lauschten gebannt den Ausführungen der beiden Vorleserinnen Barbara Titze und Daniela Brotsack. Barbara Titze las in der Klasse 5a aus ihrem Werk „Biene unterwegs“ vor. Das 221 Seiten umfassende Werk handelt von der zwölfjährigen Biene und ihren Bad Reichenhaller Freunden, die am Staufen, auf der Zwieselalm und am Thumsee unterwegs sind. Die Klasse 5b erfreute sich an den Werken von Daniela Brotsack, die aus einer Sammlung von 15 Geschichten rund um die Weihnachtszeit Lustiges, aber auch Besinnliches vorgelesen hat, das zum Nachdenken anregen soll. Die Werke „An diesen wundersamen Tagen – Weihnachtserzählungen“ und „Wege durch das Tal der Träume –Erzählungen um Bräuche und Traditionen in Ober- und Niederbayern“ haben die Gymnasium -Anfänger sehr beeindruckt. Beide Autorinnen haben sehr leidenschaftlich für ihre junge Zuhörerschaft vorgelesen, was die Schülerinnen und Schüler nach der Vorlesung zu vielen Fragen angeregt hat. Ferner waren Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 an ihren ehemaligen Grundschulen sowie erstmals auch in Kindergärten, um dort jüngeren Kindern vorzulesen und mit ihnen die Freude am (Vor-)Lesen zu teilen.

weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Log in

Konto erstellen
×
Das könnte Sie interessieren

Di, 19 Sep 2017

Tutoren-Schulung 2017

Wie jedes Jahr fuhren die Tutoren zusammen mit den Betreuungslehrern...