Elternbeirat

Elternbeirat

Wir begrüßen Sie herzlich und freuen uns über Ihr Interesse. Auf unserer Seite wollen wir Sie über unsere Arbeit, Aktivitäten und Projekte informieren, für die wir uns einsetzen. Für uns basiert engagierte Elternarbeit auf klarer Information und Kommunikation. Bei unserer Arbeit kommt es uns darauf an, die Schule in einem wertschätzenden Miteinander zu gestalten und weiterzuentwickeln. Gemeinsam können wir viel bewegen! Wir laden Sie ein, unsere Arbeit im Elternbeirat zu unterstützen, indem

  • Sie uns Ihre Ideen, Wünsche und Probleme mitteilen
  • Sie uns bei Festen tatkräftig unter die Arme greifen
  • Sie in schulische Projekte und Veranstaltungen Ihre Talente und Fähigkeiten einbringen
Haben Sie Fragen zu unserer Arbeit im Elternbeirat oder zu schulischen Themen, zu denen Sie gerne eine Antwort und Information aus Elternsicht hätten? Wir sind offen für Sie und Ihre Anliegen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir freuen uns auf das gemeinsame Wirken und Werken.

Das Elternbeiratsteam

Mitglieder und Zuständigkeiten

Der Elternbeirat wird alle zwei Jahre gewählt. Die Mitglieder der aktuellen Wahlperiode finden Sie in nachstehender Übersicht.

Vorsitzende

1. Vorsitzende: Katja Springl
2. Vorsitzende: Martina Dötterl

Schriftführer

1. Schriftführerin: Christa Dutge
2. Schriftführerin: Daniela Pichler-Kohlbacher

Kassier

1. Kassierin: Christine Greilinger
2. Kassier: Rudolf Krejci

Schulforum

ARGE + LEV: Kerstin Kranz
Schulforum: Katja Springl, Hans Kortenacker, Helmut Langosch

end faq

Eine starke Schule braucht starke Eltern

Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Eltern. Dabei setzen wir auf eine wertschätzende Zusammenarbeit mit Eltern, Schulleitung und Lehrkräften sowie mit den Schülern/innen. Wir bringen aktiv unsere Erfahrungen, Kompetenzen und Vorschläge ein, um die Schulqualität zum Wohl aller weiterzuentwickeln.
Herzstück einer guten Begleitung in Elternhaus und Schule ist es, dass unsere Kinder ihre Begabungen und Fähigkeiten gemäß ihrer Persönlichkeit zur Entfaltung bringen. Sie sollen zu selbst- und verantwortungsbewussten Menschen heranreifen. Deswegen wollen wir eine lebendige Schule, die die Kinder zum Mitdenken und Mitmachen motiviert und sie in ihrem individuellen Lernen fördert. Wir wollen eine gemeinschaftsorientierte Schule, die die sozialen und persönlichen Fähigkeiten unserer Kinder stärkt. Daher unterstützt der Elternbeirat mit Rat, Tat und Geld verschiedene kulturelle, sportliche und soziale Aktivitäten und Projekte an der Schule, die über den normalen Unterricht hinaus angeboten werden. Wir engagieren uns in folgenden Bereichen:
  • Initiierung, Organisation und Mitgestaltung von Veranstaltungen und Projekten
  • Vorbereitung oder Durchführung von Schulfesten in Zusammenarbeit mit Lehrkräften und Schülern/innen regelmäßige Abstimmung mit der Schulleitung, mit Lehrkräften und der SMV
  • Information und Austausch mit den Klassenelternvertretern/innen
  • Mitwirkung im Schulforum
  • Mitarbeit in der Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.V. (LEV)
Ein Arbeitsschwerpunkt in den vergangenen Jahren lag auf der Initiierung verschiedener Veranstaltungen für Eltern, die aktuelle Themen zum Gegenstand hatten (z.B. Gefahren moderner Medien oder Mobbing). Darüber hinaus organisierte der Elternbeirat in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz Erste-Hilfe-Kurse für Schüler/innen aus den 9. Klassen und einen Auffrischungskurs für Lehrkräfte. Für die 5. und 6. Klassen initiierte das Elternbeiratsteam in Zusammenarbeit mit der VHS einen 10-Finger-Schreibkurs am PC. Außerdem holte es das Präventionsprogramm "Zammgrauft" des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd an die Schule, das die Zivilcourage der Schüler/innen stärken soll. Mittlerweile werden die verschiedenen Kurse von der Schule organisiert und sind fester Bestandteil des Jahresprogramms. Somit sind Kapazitäten für neue Vorhaben frei geworden, in denen Elternbeiratsmitglieder mitwirken. Die AG "Streitschlichtung", die sich in diesem Schuljahr formiert hat und in der Lehrkräfte, die SMV und der Elternbeirat vertreten sind, hat in den letzten Wochen ein Trainingskonzept entwickelt. Diese AG ist gerade dabei, Trainings mit über 20 Schüler/innen aus den Klassen 7 bis 10 durchzuführen. Am Ende des Schuljahres können die ausgebildeten Streitschlichter/innen dann Schüler/innen dabei unterstützen, ihre Konflikte konstruktiv zu lösen. Außerdem soll eine Arbeitsgruppe zum Thema "Krisenintervention" ins Leben gerufen werden.

Log in

Konto erstellen