Mit viel Bewegung ins neue Schuljahr - Sport- und Spielefest am 2. Schultag

Schöner kann der Start in ein neues Schuljahr fast nicht sein – großartiges Wetter und viel Bewegung, Spiel und Spaß auf dem Sportplatz an der Breitwiese! In einem Geschicklichkeitsparcour konnten alle Schülerinnen und Schüler ihre koordinativen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dabei agierte immer ein Team aus vier Schülern gemeinsam, sodass auch Teamfähigkeit gefragt war. Eine Aufgabe bestand darin, einen Fußball auf einer Kreisbahn zu dribbeln. Alle vier Teilnehmer waren dabei durch ein Kastenteil untrennbar miteinander verbunden. Extra angefertigte „Spezialski“ mit vier Bindungen waren die Bewegungsaufgabe an einer anderen Station. Nur im abgestimmten Gleichschritt war es möglich, eine festgelegte Strecke in möglichst kurzer Zeit auf diesen Skiern zu durchlaufen. Viel Spaß stand im Vordergrund dieses Spieleparcours, Kooperation und Teamgeist innerhalb der Kleingruppe waren weitere Ziele. Gleichzeitig maßen sich die sportbegeisterten Schülerinnen und Schüler in leichtathletischen Wettbewerben. In Vor- und Endläufen wurden die schnellsten Sprinter jeder Leistungsklasse ermittelt. Die besten Springer, Werfer und Stoßer traten ebenfalls gegeneinander an. Ein Highlight war die Olympische Staffel der Klassen 9-12. 4 x 100m, 2 x 200m und 1 x 400m sprinteten die Schülerinnen und Schüler unter den leidenschaftlichen Anfeuerungsrufen der gesamten Schule. Begeisterung pur! Im letzten Teil des Sport- und Spielefestes traten die einzelnen Klassen in den großen Sportspielen gegeneinander an. Die Unterstufenschüler spielten Völkerball, die Mittelstufe Fußball und die älteren Schüler maßen sich im Volleyball. Dabei sorgte eine Mannschaft der Lehrerinnen und Lehrer für zusätzliche Motivation.
weiterlesen ...

Weltmeister - Leistungen Bundesjugendspiele der Klassen 5 bis 7

Kurz nachdem die französische Nationalmannschaft zum neuen Fußballweltmeister gekürt wurde, waren unsere Schülerinnen und Schüler der Unterstufe dazu aufgerufen, ihre Weltmeister-Leistungen in der Leichtathletik abzurufen. Statt im Luzhniki-Stadion in Moskau trafen sich alle Kinder der 5, 6, und 7. Klassen am Sportplatz an der Breitwiese. Zur Meisterschaft gehörten die Disziplinen Sprint, Weitsprung, Schlagballwurf und Mittelstreckenlauf. Die besten drei aus diesen vier möglichen Leistungen gingen in die Wertung ein. Dabei zeigten alle Teilnehmer beachtliche Ergebnisse, die anschließend mit Sieger- oder sogar Ehrenurkunden entsprechend gewürdigt wurden. Um den Teamgeist der ganzen Klasse zu wecken, absolvierten alle Schülerinnen und Schüler eine Geschicklichkeitsstaffel. Ein Schüler hüpfte in einem Sack durch einen Slalomparcour, ein anderer balancierte einen Tennisball auf einem waagrecht gehaltenen Tennisschläger die gleiche Strecke zurück. Da alle Schüler beteiligt waren wurden die Sportler lautstark angefeuert. Beendet wurde dieses sehr gelungene Bundesjugendspielfest mit einer Siegerehrung, bei der die Leistungsbesten einer jeder Klassenstufe am Stockerl standen.
weiterlesen ...

Sport- und Spielefest - Sportlicher Start ins Schuljahr

Der Herbst schickte seine ersten Vorboten, doch die Bedingungen waren nahezu ideal beim diesjährigen Sport- und Spielefest am zweiten Schultag. Die Fachschaft Sport ließ sich wieder einiges einfallen, um für alle Schülerinnen und Schüler ein spannendes und motivierendes Sportfest am Sportplatz an der Breitwiese zu organisieren. Teamarbeit war gefragt bei dem beliebten Koordinationsparcour am Kunstrasenplatz. Alle Aufgaben konnten nur jeweils im Team von drei Schülerinnen und Schülern bewältigt werden. Absprachen untereinander waren genauso nötig wie das Befolgen gemeinsamer Kommandos oder das Ausgleichen individueller Fehler. Die Aufgaben bestanden darin, Bälle auf einem Brett möglichst schnell durch einen Slalomparcour zu balancieren oder Bananenkisten aufzustapeln ohne sie dabei mit der Hand zu berühren. Nur die bereitliegenden Seile durften verwendet werden. Einige Teams fanden für diese Aufgabe sehr kreative und lustige Lösungen. Eine weitere Herausforderung bestand darin, eine vorgegebene Strecke zu dritt auf drei Teppichfliesen zurückzulegen. Der Boden des Sportplatzes durfte dabei nicht betreten werden. Nur wenn sich die Teammitglieder vorher genau überlegt hatten, wie sie die Strecke bewältigen wollten, war die Strecke erfolgreich zu meistern. Neben diesem Koordinationsparcour traten die sportlichsten Schülerinnen und Schüler in den leichtathletischen Disziplinen gegeneinander an. Die Sprintstrecke betrug je nach Alter 50, 75 oder 100 Meter. Dazu kamen Wettbewerbe im Ballweitwurf, Kugelstoß, Weitsprung und im Mittelstreckenlauf. Die Besten wurden in der anschließenden Siegerehrung auf dem „Stockerl“ mit einer Medaille geehrt und von der ganzen Schule mit Applaus für ihre großartigen Leistungen bedacht. Stark angefeuert wurden auch die Läufer der „Olympischen Staffel“. Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 – 12 liefen jeweils 4 x 100m, 2 x 200m und 1 x 400m auf der Tartanbahn. Ständige Führungswechsel sorgten für viel Spannung bei diesem Rennen. Und erst auf der Zielgeraden des letzten 400m-Laufs fiel die Entscheidung. Gegen Ende des Sportfestes konnten nochmals alle mitmachen bei den verschiedenen Sportspielen. Die fünften und sechsten Klassen traten gegeneinander in einem Völkerballturnier an. Die siebten und achten Klassen maßen sich im Fußball und die älteren Schüler spielten auf dem Rasen Volleyball. Dabei beteiligte sich auch eine Lehrermannschaft. Das Sport- und Spielefest ist ein nicht mehr wegzudenkender Teil des Schullebens am Gymnasium Berchtesgaden und zeigt eindrucksvoll, dass ein Schuljahr durchaus freudvoll und mit motivierenden Spielen beginnen kann.
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Log in

Konto erstellen