Fahrten

¡La cuenta, por favor!

Nach 13 Tagen Studienfahrt mit unseren Lehrern Frau Weigl und Herr Hornung schwärmen wir vom wunderschönen Andalusien. Dessen ungewohnter und interessanter Dialekt „andalú“, bei dem besonders das „s“ am Wortende gerne verschluckt wird, ist nur eine von vielen Besonderheiten, die der Süden Spaniens zu bieten hat. Kurz vor Ostern hatten wir die Möglichkeit, einen Einblick in die Vorbereitungen auf die „Semana Santa“ zu bekommen, dem wichtigsten kirchlichen Fest für viele Spanier. Neben den christlichen Bestandteilen der Kultur zeigen sich in Andalusien auch heute noch arabische Einflüsse, z.B. in der Kunst, der Architektur und dem Essen: sowohl Flamenco, Fliesen als auch Tapas weisen die unterschiedlichen Wurzeln auf. Wir haben auf unserer Rundreise durch Andalusien jedoch nicht nur jede Menge Kultur genossen, sondern auch Sport gemacht: „¡Deporte, chicos!“ war ein Leitspruch, zum Beispiel bei einer Rallye durch Ronda, bei der wir mit Hinweisen der Lehrer selbst die Landschaft erkunden sollten. Zur Stärkung nach der Anstrengung profitierten wir von den leckeren spanischen Gerichten, die wir an geselligen Abenden zum Teil selbst zubereitet haben. Dazu zählen Tapas, Salmorejo, alkoholfreie Sangría, etc. Insgesamt konnten wir uns etwas von der spanischen Lebensweise abschauen, indem wir auf spanische Art geteilt haben – sowohl das Essen als auch die Rechnung. Die gemeinsamen Erlebnisse haben uns einander nähergebracht und so teilen wir auch hier gern die gemeinsamen Momente. Por eso, ¡la cuenta, por favor!

Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um Kommentare zu veröffentlichen.

Log in

Konto erstellen