Veranstaltungen

Das Gymnasium Berchtesgaden arbeitet in einem Erasmus+ Projekt mit Schulen aus Frankreich und Slowenien zusammen

 

Seit Dienstag, dem 14. Oktober, haben wir vom P-Seminar „Sustainable initiatives for the Alps“ des Gymnasiums Berchtesgaden Besuch von Schülern aus Slowenien und Frankreich. Gemeinsam verfolgen wir das Ziel, nachhaltige Entwicklungsmöglichkeiten und Lösungen für die jeweiligen Alpenregionen zu finden. Da die Zusammenarbeit mit unseren Partnerschulen in Chambéry (Frankreich) und Naklo (Slowenien) schon seit den vergangenen zwei Jahren besteht, war uns bereits bekannt, dass einige Probleme dort mit den Gegebenheiten im Berchtesgadener Land vergleichbar sind. Für eine langfristig nachhaltige Entwicklung sind viele Faktoren zu beachten, deshalb arbeiten wir an den Schwerpunkten Tourismus, Biodiversität, Landwirtschaft und Klimawandel. Dank der engen Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Berchtesgaden können wir unseren Gästen einen konkreten Einblick geben und aus direkter, fachkompetenter Quelle über etwaige Konflikte erfahren. So stehen ein Besuch im „Haus der Berge“, eine Wanderung durchs Klausbachtal und eine Bootsfahrt über den Königssee nach Salet auf der Agenda. Die Exkursionen im Nationalpark kombinieren wir mit Diskussionsrunden im Gymnasium. Unsere Englischkenntnisse helfen uns dabei, uns näher kennenzulernen und gemeinsam neue Lösungsansätze für die Probleme zu erarbeiten, die in den verschiedenen Schutzgebieten der Alpen sehr ähnlich sind.

Im Anschluss an die Arbeit im Nationalpark Berchtesgaden geht es mit dem Zug direkt weiter nach Slowenien. Dort freuen wir uns auf einige interessante sowie informative Tage im Triglav Nationalpark und Umgebung.

Des Weiteren gilt es zu erwähnen, dass es sich bei unserem Projekt um ein Erasmus + Projekt handelt, das heißt, die EU unterstützt die länderübergreifende Zusammenarbeit finanziell. Mit unseren Lehrkräften Herrn Bauer und Herrn Hornung tragen wir die Inhalte zusammen und veröffentlichen sie schließlich auf der Webseite http://sustainablealps.eu/. So können unsere neuen Ansätze grenzübergreifend im Alpenraum weiterverwendet und in die Tat umgesetzt werden. Wir sind nur eines von vielen Projekten, die momentan zeitgleich in ganz Europa stattfinden. Weitere Informationen finden sich unter #erasmusdays bzw. www.erasmusdays.eu.

Anna Michel &

Alexander Hornung

Gymnasiums Berchtesgaden

 

Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um Kommentare zu veröffentlichen.

Log in

Konto erstellen