Veranstaltungen

Ich bin Chef! - Workshop Unternehmensgründung der 9. Klassen

Welche Vorteile hat die Gründung und Leitung eines eigenen Unternehmens? Man ist sein eigener Chef! Man kann aufstehen, wann man will! Man hat Angestellte, denen man die Arbeit anschaffen kann! Man muss den Gewinn mit niemandem teilen! Man bestimmt selbst, was läuft! Diese Antworten gaben die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen bei dem Workshop zur Unternehmensgründung. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmergymnasium in Pfarrkirchen wurde er im März durchgeführt.

Schnell sollte sich herausstellen, dass Anspruch und Wirklichkeit deutlich auseinanderklaffen. Angestellte verrichten nicht nur Arbeit, sondern kosten auch Geld. Die Leitung eines Unternehmens ist nicht nur Abwechslung in der Freizeitgestaltung, sondern mindestens ein Vollzeitjob. Dies alles lernten die Schülerinnen und Schüler in diesem sehr realistischen Workshop, bei dem sie virtuell ein erstes Start-Up gründen sollten. Einige entschieden sich für einen Lieferdienst für gesunde Lebensmittel, andere für die Produktion neuer Hologramme mit wichtigen Zusatzfunktionen. Genau wie bei der realen Unternehmensgründung mussten die Banken für die Finanzierung überzeugt werden und Verträge mit Angestellten und Geschäftspartnern mussten rechtssicher gestaltet werden. War alles in trockenen Tüchern, stellte jedes Team „sein“ neues Unternehmen den anderen vor und verbessert so auch die Präsentationsfähigkeit.

Betriebswirtschaftliche Denkweisen, Teamfähigkeit und Kreativität waren wichtige Zielsetzungen dieses Workshops, der allen Schülerinnen und Schülern seht viel Spaß machte.
weiterlesen ...

Unternehmensgründer werden - Projekt für fiktive Start-Ups

Zu welchem Preis können wir unsere Produkte anbieten? Wird uns die Bank den dringend benötigten Kredit geben? Wie hoch sind die Lohnnebenkosten für Angestellte? Benötigen wir eine Versicherung gegen Forderungsausfälle? Typische Fragen, die sich ein Unternehmensgründer stellt wenn das Start-Up erfolgreich am Markt bestehen soll. So auch in einem Projekt des Faches Wirtschaft und Recht, das die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen im April durchführten. In diesem Planspiel wurde in Gruppenarbeit eine fiktive Unternehmensgründung in verschiedenen Stationen durchgespielt. Beteiligt waren mehrere Start-Ups, die die wichtigsten Schritte eines neuen Unternehmens durchliefen. So musste die nötige Finanzierung bei der Bank beantragt und durchkalkuliert werden. Die Bundesagentur für Arbeit half bei der Einstellung neuer Mitarbeiter und beriet bei Fragen zur Personalabrechnung. Rechtsanwälte und Notare zeigten die Vor- und Nachteile verschiedener Rechtsformen auf und gaben Tipps zur Steuergestaltung. Ein Versicherungsmakler war für die Absicherung alltäglicher Unternehmensrisiken zuständig. So bekamen die Schüler einen Überblick über die Anforderungen, die auf einen angehenden Unternehmer zukommen. Und obwohl der zeitliche Rahmen nur einen groben Überblick zuließ wurden doch alle wichtigen Aspekte behandelt. Am Ende des Projekts stellte jedes Start-Up in einer kurzen Präsentation sein neues Unternehmen vor. Die anderen Schüler bewerteten in einer Abschlussrunde die Geschäftsidee, die Präsentation und die Erfolgsaussichten des Start-Ups. Alle Schülerinnen und Schüler gewannen so wertvolle Erkenntnisse aus der Betriebswirtschaftslehre und verloren die Scheu, sich an das Projekt „Unternehmensgründung“ heranzuwagen. Und Spaß hat es auch noch gemacht!
weiterlesen ...

Hochspannung in der Aula

Eine Glühlampe leuchtet in der Hand mit Strom, der durch den Körper fließt: Beeindruckende Experimente zeigt Dr. Christian Brendel, Leiter der Entwicklungsabteilung für Umrichter bei der Dr. Johannes Heidenhain GmbH Traunreut in der Aula des Gymnasiums Berchtesgaden. Ein elektronisch gesteuerter Tesla-Transformator macht die Experimente möglich. Er erzeugt hochfrequente Wechselspannung. Erstaunlich ist, wie der bis zu 80 Zentimeter lange Lichtbogen des Transformators mittels Elektronik Musik spielen kann. Aufgrund der hohen elektrischen Feldstärke leuchten Leuchtstofflampen in den Händen der Schülerinnen und Schüler drahtlos. Dr. Brendel erklärt zu jedem seiner packenden Versuche den physikalischen Hintergrund. So erfahren die Schülerinnen und Schüler beispielsweise, wie die hohe Spannung entsteht und wann fließender Strom ungefährlich für den Körper ist.
weiterlesen ...
Diesen RSS-Feed abonnieren

Log in

Konto erstellen