Wettbewerbe

Schüler des Gymnasiums Berchtesgaden beim Bundesfinale „Jugend präsentiert“ in Berlin

Am Wochenende fand das große Bundesfinale von „Jugend präsentiert“ in Berlin statt. Bei diesem Wettbewerb ging es darum, eine Fachjury mit einer zehnminütigen Präsentation zum Thema „Wachstum“ zu überzeugen. Dieser Wettbewerb ist der größte Präsentationswettbewerb in Deutschland. Am Käthe-Kollwitz Gymnasium in Berlin durften sich die 129 Besten von bundesweit über 2300 TeilnehmerInnen im Vortragen und Präsentieren messen. Die Schüler Simon Angerer und Christian Stelmakh vom Gymnasium Berchtesgaden qualifizierten sich bereits im März mit einem selbstproduzierten Erklärvideo zum Thema „Palmöl - die grüne Wüste“ für die erste Vorrunde in Buchloe. Dort konnten sie eine Fachjury aus Rhetorikspezialisten und Lehrkräften mit einem dreiminütigen Vortrag zu ihrem Spezialthema überzeugen und erhielten somit die Möglichkeit, am Bundesfinale in Berlin teilzunehmen. Mit ihrer gelungen Präsentation zum Thema „Wie verändert das Bevölkerungswachstum unsere Umwelt?“ beindruckten Simon und German die Fachjury. Aber die Konkurrenz war dieses Jahr sehr stark und es reichte leider nicht ganz für die Top 20. Simon und German können trotzdem stolz auf ihre Leistungen sein. Außerdem haben sie im Verlauf des Wettbewerbs neue Freundschaften schließen, die Hauptstadt besuchen und interessante Erfahrungen und Eindrücke sammeln können. Im Verlauf des Wettbewerbs konnten die Schüler wertvolle Kenntnisse zum Präsentieren und Vortragen gewinnen und freuen sich darauf, im nächsten Jahr wieder beim Wettbewerb „Jugend präsentiert“ mitzumachen. Im Zuge des Bundesfinales wurde das Gymnasium Berchtesgaden mit acht weiteren Schulen als „Jugend präsentiert – Schule“ ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung wird den Schulen bescheinigt, dass sie sich besonders in der Förderung der Präsentationskompetenzen ihrer SchülerInnen engagieren.

Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um Kommentare zu veröffentlichen.

Log in

Konto erstellen