Soziales Engagement

Schafkopftunier für die Ofenmacher

Rauchfreie Küchenöfen statt offenes Feuer - dieses Ziel haben sich die „Ofenmacher“ gesetzt. In vielen ländlichen Haushalten in Entwicklungsländern wird offenes Feuer im Wohnraum zum Kochen benutzt. Diese Praxis birgt viele gesundheitliche Risiken und Langzeitschäden. Man schätzt, dass jährlich etwa 4,3 Millionen Menschen an den Folgen der Rauchgase sterben. Der Verein verfolgt das Ziel, sichere Öfen mit Kaminen für den Rauchabzug in möglichst vielen ländlichen Haushalten zu installieren. Mit dieser Hilfe soll Familien zu einem sichereren und gesünderen Leben verholfen werden. Wie schon im letzten Jahr unterstützte die Fachschaft Religion mit dem traditionellen Schafkopfturnier diese Organisation. Vor den Pfingstferien trafen sich spielbegeisterte Schüler, Lehrer, Väter und Großväter zu dem alljährlichen Turnier. Nach festgelegten Regeln wurde der Schulmeister ermittelt. Mit Franz Tusl gewann diesmal ein Schüler der Unterstufe. Durch Startgeld, Würstl- und Getränkeverkauf konnte ein Betrag von 200,- € als Reinerlös an die „Ofenmacher“ gespendet werden.
vielen Dank im Namen der Ofenmacher und der ca. 20 Haushalte, die damit einen Ofen bekommen. Bitten richten Sie unseren Dank und Grüße an alle aus, die teilgenommen haben.

Sie haben nicht die erforderliche Berechtigung, um Kommentare zu veröffentlichen.

Log in

Konto erstellen